Login Startseite Kontakt English   Suche
 
    
 

Informationen zum Unternehmen

Hier finden Sie alle Artikel, rund um die Unternehmensentwicklung und Organisation. Wie hat sich was entwickelt und wo geht die Reise hin?

tph_Vorstand.jpg

Neuer Vorstand beim TPH

Eckart Eyser ist neuer Vorstandsvorsitzender des TPH

Auf der Mitgliederversammlung am 10.12.2013 wurde der neue vierköpfige Vorstand des Technologiepark Humboldthain gewählt. Den Vorstand des TPH bilden:

  • Eckart Eyser, 1. Vorsitzender - TresCom Technology GmbH
  • Dr. Andreas Thißen, Stellvertretender Vorsitzender - SPECS Surface Nano Analysis GmbH
  • Meike Hofmann, Schatzmeister - TAKATA AG
  • Steffen Setzer, Schriftführer - LASERLINE Digitales Druckzentrum Bucec & Co. Berlin KG

  • Der Verein fördert die Vitalisierung und Stärkung des historisch gewachsenen Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorts „Technologie-Park Humboldthain“ in der Mitte Berlins, dessen Ausbau zu einem zukunftsorientierten Ort für Innovationen, Forschung, Technologie und Medien mit dem Ziel, seine Attraktivität sowohl für die Wirtschaft und Wissenschaft als auch für das Leben, Arbeiten und Lernen zu erhöhen.

    ... mehr Informationen >>

    2014-01-15


    fasttube_250.png

    Sponsoring FaSTTUBe

    Seit März 2013 sind wir Sponsor des FaSTTUBe-Teams der Technischen Universität Berlin. Bei diesem Projekt entwerfen und fertigen Studenten der TU Berlin aus verschiedenen Fachbereichen einen Rennwagen, mit welchem sie an nationalen und internationalen Wettbewerben gegen andere Universitätsteams der ganzen Welt antreten. Die Wettbewerbe bestehen aus statischen sowie dynamischen Disziplinen. Die statischen Disziplinen umfassen u.a. die Abnahme des Wagens und einen Bremstest. Hierbei wird das Auto auf die Sicherheit geprüft. Anschließend wird in den dynamischen Disziplinen auf diversen Rennstrecken gegen die Zeit gefahren.

    Wir freuen uns das Team insbesondere im Bereich der Verkehrstelematik unterstützen zu können. Gespannt blicken wir in die Zukunft und wünschen eine erfolgreiche Rennsaison mit guten Ergebnissen bei den Wettbewerben auf dem Hockenheimring und in Italien!

    << ... zurück zur Übersicht

    ... mehr Informationen >>

    2013-03-14


    logo_iw_koeln.png

    IW-Zukunftspanles

    Seit einigen Jahren nehmen wir an den Befragungen des Zukunftspanels des Institutes der deutschen Wirtschaft in Köln teil. Damit können wir zur Erhebung von Daten der wirtschaftlichen Lage beitragen. Im Gegenzug erhalten wir eine auf unser Unternehmen bezogene Auswertung der Erhebungen. Somit haben wir immer einen aktuellen Einblick auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und können diese für unsere Unternehmensentscheidungen nutzen.

    << ... zurück zur Übersicht


    logo_UNI_Potsdam.gif

    Fachkräftemangel

    Kontakte zu Hochschulen und Unsiversitäten

    Um dem Fachkräftemangel frühzeitig entgegenzuwirken, pflegen wir den Kontakt zu den Hochschulen und Universitäten. Durch anspruchsvolle Aufgaben, individuellen Arbeitszeitmodellen und kreativer Gestaltungsfreiheit gelingt es uns den Nachwuchs zu fördern und die Studenten für uns zu begeistern.

    Seit dem 1. Mai 2012 haben wir einen studentischen Mitarbeiter der Universität Potsdam aus dem Fachbereich Informatik für uns gewinnen können, der uns bei der Umsetzung unserer Herausforderungen in der Softwareentwicklung unterstützt. Das Institut der Informatik ist unmittelbar in der Nähe des Hasso-Plattner-Institutes für Softwaresystemtechnik. Wir freuen uns auf eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit.

    << ... zurück zur Übersicht


    Logo_TH_Wildau.png

    Teilnahme an dieser Studie

    Internationalisierungsverhalten in der Region

    Die Verantwortung für die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Region Berlin Brandenburg liegt uns im eigenen Interesse am Herzen. Die Unternehmensbefragung setzt sich zum Ziel das Internationalisierungsverhalten der Unternehmen zu beleuchten und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Gerne haben wir das Forschungsvorhaben der Technischen Hochschule Wildau [FH] über das Internationalisierungsverhalten Brandenburger Unternehmen unterstützt. Die Studie mit den Ergebnissen liegt vor und wurde in einem Abschlussbericht zusammengefasst. Im Fazit wird ein Einblick in die Hintergründe und zu den kritischen Erfolgsfaktoren von Internationalisierungsentscheidungen ermöglicht, das im regionalen Vergleich Brandenburg, Berlin und dem übrigen Bundesgebiet ermittelt wurde.

    << ... zurück zur Übersicht


    TPH-150.png

    Wir unterstützen diese Initiative

    Ein Standort mit Tradition und Zukunft

    Wir unterstützen die Initiative zur Weiterentwicklung des Wirtschafs- und Wissenschaftsstandortes am Humboldthain.

    Der südlich vom Volkspark Humboldthain zwischen der Acker- und Brunnenstraße in der Mitte Berlins gelegene Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort vereint Tradition und Zukunft:
    In der ehemaligen AEG Produktionsstätte befindet sich das erste deutsche Gründer- und Technologiezentrum BIG/TIB. Im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte haben sich dort zahlreiche Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen angesiedelt, die innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen anbieten und so für einen integrierten und qualifizierten Kompetenzstandort sorgen.

    Liste angehängter Dokumente

    aktueller Newsletter  aktueller Newsletter


    Stattwerke-consult-200.png Im Auftrag des Bezirksamtes soll in einer 2-jährigen Projektphase ein Entwicklungsschub für diesen Raum in Gang gesetzt werden. Das Projekt startete im Mai 2010. Projektbeauftragte sind die STATTwerke Consult GmbH und die S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH.

    Zu den Aufgaben des Projektes zählen u.a.:

    STERN-LOGO.png
    • Aufbau und Verstetigung eines Leitbildes, einer Markenbildung, eines Brandings
    • Raumentwicklung des Bereichs zwischen Ackerstraße und Brunnenstraße aufwertende Maßnahmen im Gebäude- und Straßenbereich; Prüfung von Nachverdichtungsmöglichkeiten bislang ungenutzter Flächen
    • Umfeldanbindung durch Prüfung und Umsetzung gemeinsamer Aktivitäten mit dem Nahversorgungsstandort und den angrenzenden Stadtteilmanagements Ackerstraße und Brunnenstraße; Prüfung eines touristischen Informations- und Leitsystems und Stärkung der Freizeitinfrastruktur
    • Entwicklung und Gründung eines Unternehmensnetzwerkes / einer Standortgemeinschaft

    << ... zurück zur Übersicht


    Layout_AD.png

    Umstieg auf Altium Designer

    Neue Möglichkeiten im Elektronikdesign

    Ab November werden wir auf das leistungsfähige Layoutsystem Altium Designer umnsteigen. Mit der neuen Version stehen uns umfangreiche Möglichkeiten im Elektronikdesign zur Verfügung. Durch die vereinheitlichte Elektronikdesign-Software werden wir schneller die Geräte der nächsten Generation entwickeln und am Markt platzieren können.

    << ... zurück zur Übersicht

    ... mehr Informationen >>

    2010-10-14


    Q7-STARTER-KIT-250.png

    Innovation mit neuen Standards

    Wir setzen auf den QSeven Standard

    Der neuartige Qseven Standard verdankt seinen Namen dem kompakten Formfaktor 70 mm x 70 mm. Auf dieser Fläche vereinigen die verschiedenen Module unterschiedlicher Hersteller neben der CPU und dem System-Controller auch noch Speicher. Bei ausgewählten Typen ist sogar eine größere Flash-Disk vorgesehen. Viele Schnittstellen werden über die schon in Laptops bewährte, preisgünstige MXM-Steckertechnologie nach unten auf das Baseboard geführt. Dazu zählen PCI Express x1, SATA, USB 2.0, GigE, HD-Audio (HDA), SDIO und der LPC-Bus (der serielle ISA-Bus). Enorme Flexibilität, Sicherheit, Effizienz sowie gleichzeitig individueller Performance wird durch die mögliche Eigenentwicklung der Basisplatinen gewährleistet. Ein Standard der uns in Zukunft bei der Umsetzung der individuellen Aufgaben unterstützt.

    << ... zurück zur Übersicht

    ... mehr Informationen >>

    2010-07-06


    Atmel_Touch_Hardwarekit_QT600.png

    Neue Hardware Entwickungsumgebung

    QTouch Suite

    Mit dem QT600 Touch Hardware Kit seht uns eine Entwicklungsumgebung für Tasten, Schieberegler und Drehregler zur Verfügung. Noch nie war es so einfach Touch-Anwendungen zu entwickeln. Jetzt können wir schnell und kostengünstig den Kundenanforderungen gerecht werden. Ein sehr individuelles Design mit vielfältiger Funktionalität ist möglich. Das QTouch Studio ist eine Front-End Software für die Darstellung und Evaluierung der Daten des QT600 Entwicklungskit.

    << ... zurück zur Übersicht


    5 Jahre TresCom Technology GmbH

    Wir haben Grund zum feiern!

    In den letzten 5 Jahren hat sich das Unternehmen stetig weiterentwickelt. Zunächst galt es den Servicebereich für die TRION/ELCON Produkte der Bahntechnik unter eigener Regie weiterzuführen. Früh haben wir erkannt, dass die Produktpflege hohe und vielseitige Entwicklungsleistungen voraussetzt. Wir begannen den Aufbau einer Entwicklungsabteilung, die neben der Produktpflege auch Eigenentwicklungen ermöglichte. So können wir unseren Kunden einen nachhaltigen Service rund um das Produkt bieten. Unser Dienstleistungsspektrum profitiert von dieser Unternehmensentwicklung genau so, wie unsere engagierten Mitarbeiter die fortlaufend ihr Wissen erweitern und ihre Erfahrungen zielgerichtet einbringen. Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns bisher unterstützt und die zum Erfolg beigetragen haben. Auf weitere erfolgreiche Jahre freuen wir uns jetzt schon.

    Fam.png

    Aus diesem Grund möchten Wir uns anlässlich unseres Jubiläums auch sozial engagieren. Es ist uns ein Bedürfnis eine Förderungswürdige Einrichtung wie das Familienschutzwerk in Berlin zu unterstützen. Hier bekommen Kinder und Jugendliche bei bedarf eine warme Malzeit und finden einen Ort der Geborgenheit.

    << ... zurück zur Übersicht

    ... weiter zum Familienschutzwerk >>

    2009-03-01


    © 2014 TresCom Technology GmbH